Philosophische Tage

Tagesworkshop PhilosophierenEs gibt mehrere Möglichkeiten philosophische Tage in Ihrer Einrichtung zu kultivieren.

Inhouse-Schulung

TN: bis zu 15 Erwachsene; Zeitl. Rahmen: 1Tag

Hierbei handelt es sich um eine 1tägige Fortbildung in Ihrer Einrichtung, in der Regel geht diese von 09:00 – 17:00Uhr. Das Erfahrungsfeld der Kinder wird nicht verlassen und wir beschäftigen uns am Vormittag mit Kinderfragen aus dem KiTa-Alltag. Welche Anliegen und Motivationshintergründe können hinter einer Frage stecken? Wie erkennt man eine philosophische Frage und kann diese für weiterführende Gespräche aufgreifen? Auf kreative Art nähern wir uns am Vormittag den Antworten dieser Fragen.

Einen schützenden Raum aufzubauen ist notwendig, damit Kinder den Mut haben sich mit ihren eigenen Gedanken auseinanderzusetzen und neue auszuprobieren. Wir begleiten Kinder darin sich im Denken zu orientieren und Halt am eigenen Gedanken zu finden. Nach dem Mittag liegt der Fokus auf Rituale und Einstiege ins Philosophieren. Die Bedeutung von Ritualen beim „PmK“ wird erschlossen und Wege zu einer wertschätzenden Atmosphäre aufgezeigt.

Den ganzen Tag über erleben Sie praktische Einstiege und erfahren Anregungen für philosophische Spiele.

Ziele der Fortbildung sind:

  • Die Kostbarkeit des Philosophierens zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit erfahren und in den Aussagen der Kinder wieder finden.
  • Eine eigene Haltung für das und zu dem Philosophieren mit Kindern entwickeln.
  • Mehrere Impulse kennenlernen, die zum Philosophieren führen.
  • Den Zusammenhang von schützenden Räumen und Verstehensprozessen erkennen.

Die Fortbildung kann unter einem bestimmten Thema stehen, welches Sie gerne mitbestimmen. Mögliche Ideen von unserer Seite sind:

„Philosophieren in und über die Natur“

„Philosophieren über Freundschaft“ oder

„Philosophieren zu grundsätzlichen Fragen des Lebens, wie Leben und Grenzen (Tod)“.

Wir freuen uns über weitere Vorschläge von Ihrer Seite, die aktuell in Ihrer Einrichtung Thema sind.

Philosophische Zukunftswerkstatt

TN: bis zu 20 Erwachsene; Zeitl. Rahmen: 1 1/2Tage

Die Zukunftswerkstatt ist eine von Robert Jungk, Rüdiger Lutz und Norbert Müller gegründete Methode, um in  ungewöhnlichen Maßen die Phantasie anzuregen und zu Lösungen von geselleschaftlichen Problemen beizutragen. Die Teilnehmenden sollen vom Objekt der Planung zum Subjet eben dieser Planung werden und die Erfahrung von neuen Handlungsräumen machen. In der philosophischen Zukunftswerkstatt werden mit philosophischen Methoden die Grundfesten des eigenen Konflikts erschüttert und neu aufgebaut.