Mut zu eigenen Gedanken_Artikel im Darmstädter Echo

BIRGIT BECKER Die Pädagogin engagiert sich bei der Alternativen Liste – und gegen Verpackungsmüll_zum Artikel

“(…) Birgit Becker, die inzwischen in der Weiterstädter Kernstadt wohnt, hat kein Auto, ist aber für ihr Unternehmen, das Bildungsinstitut Paidosophos, deutschlandweit unterwegs. „Wir versuchen, mit dem Zug und dem Fahrrad unterwegs zu sein“, erklärt sie und sagt, dass sie und ihre Geschäftspartnerin Judith Ebersoll die Verkehrsmittel kombinierten. „Man muss viel organisieren, aber dann geht das.“ Der Firmenname Paidosophos setze sich aus den beiden griechischen Wörtern Paideia (Bildung) und sophos (weise) zusammen, erklärt sie. Mit dem Bildungsangebot vermitteln Becker und Ebersoll philosophische Konzepte an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

„Wir ermutigen dazu, eigene Gedanken zu entwickeln und zu formulieren.“ Wichtig sei da, nicht als Überlegene in den Dialog zu gehen, erklärt sie. „Ich bin nur die, die das Wissen herauslöst.“ Von ihrem philosophischen Ansatz her, wünscht sie sich auch eine bessere Debattenkultur. „Wir haben keine Streitkultur“, findet sie. Man müsse sachlich und nicht persönlich streiten.” von Marc WickelBirgit Becker von Paidosophos und Holzorgel