Paidosophos hat zwei Gesellschafterinnen und mehrere freie MitarbeiterInnen

 Birgit Becker Birgit Becker Geschäftsführung für Kindergärten und Schulen Die erste philosophische Frage an die ich mich erinnern kann, ging  mir als Zwölfjährige durch den Kopf: Wenn Ich nicht Ich wäre, wer wäre ich sonst und könnte ich mir diese Frage überhaupt stellen? Philosophieren ist für mich ein wichtiger Weg zu einer gesunden Menschenbildung.
 Judith Ebersoll Judith Ebersoll Geschäftsführung für Unternehmen CSR und außerschulische Bildungsorte Die Gedanken der Kinder bei philosophischen Gesprächen verblüffen mich selbst immer wieder aufs Neue und verändern meine Sicht auf die Welt.  Philosophieren ist für mich, Ermutigung zum Selber denken.
 corinna-guenther  Corinna Günther freie Mitarbeiterin für Achtsamkeit und Bildmaterial Philosophie wird leider oft dargestellt als eine abgehobene Wissenschaft, die sich mit unrealistischen Szenarien beschäftigt. Ich möchte zeigen, dass Philosophie durchaus alltagstauglich ist.  Philosophieren heißt für mich, der Welt mit Neugier und großer Offenheit zu begegnen.
Bibiana Ruppnig  Bibiana Ruppnig freie Mitarbeiterin für Natur- und Umweltbildung
 SilviaBaum3 Silvia Schüßler freie Mitarbeiterin für Photo und Philo Für mich ist es eine Freude, beim Philosophieren zu erleben, dass auch andere Menschen das starke Bedürfnis spüren, sich den Grundfragen des Lebens nach dem „Woher?“ und „Wohin?“ zu stellen.  Philosophieren ist für mich das ermutigende Erleben von Offenheit und Kreativität im Denken, wodurch Verbundenheit zugleich bewusst gemacht und gestiftet wird.
 Alexander_Neiß  Alexander Neiß freier Mitarbeiter für Rhetorik und Schulungen
 Philip und Rasputin Philip Schmid+ Rasputin Praktikant 2017/ 2018
Max de Baey-Ernsten Praktikant 2018/ 2019 Das Philosophieren mit Kindern ist für mich eine natürlich Form des gemeinsamen forschenden Entdeckens und es begleitet die Kinder in ihrer ko-konstruktivistischen Aneignung von Welt.