Aktuelles

2019_Philosophieren mit Junggebliebenen – Akademie55+

Philosophieren für Denkerinnen und Denker, die mehr wollen als auf das alte Gleis abgestellt zu werden. 2019 philosophiert Paidosophos das erste Mal mit Junggebliebenen der Adademie 55+. Was weiß ich über mich und meine Lebensenergie? Wie unterstütze ich sie? Woher kommt das Gefühl in Einklang mit sich selbst zu sein?

Diese oder ähnliche Fragen werden mittels Zitaten in uns geweckt und mit Hilfe einer respektvollen, philosophischen Gemeinschaft angegangen. Unsere Lebenserfahrung und unsere Liebe vor den tiefgründigen Gedanken anderer reichen aus, um sich philosophisch diesen großen Fragen zu nähern. Birgit Becker von Paidosophos, dem Institut Philosophieren aus Weiterstadt, lädt ein und begleitet das Angebot als philosophische Moderatorin.

„Deshalb ist die Frage nach der Sinngebung des eigenen Daseins in unserem Kulturkreis zu einem Tabu geworden. Sie darf nicht von allzu vielen Menschen gestellt und erst recht nicht von allzu vielen Menschen für sich selbst beantwortet werden. Sonst geriete die Stabilität unseres gegenwärtigen gesellschaftlichen Systems in allergrößte Gefahr. Aber indem wir dieser Frage ausweichen, geraten wir in Gefahr, in unserem Leben die Orientierung zu verlieren. Dann fehlt uns der innere Kompass, der unserem Denken, Fühlen und Handeln eine Richtung verleiht. Und dann kann in uns auch kein Gefühl entstehen, das uns sagt, ob wir noch im Einklang mit uns selbst sind.“

Zitat aus Hüther, Gerald. 2017. Raus aus der Demenzfalle! Wie es gelingen kann, die Selbstheilungskräfte des Gehirns rechtzeitig zu aktivieren. Arkana Verlag: München.

Lehrerin für nachhaltige Entwicklung – Klimabildung primar

die Idee der „Schule der Nachhaltigkeit“ wollen wir uns von Paidosophos im Jahre 2019 gezielt annehmen. Denn auch wir lernen nie aus und freuen uns, dass wir noch in diesem und im nächsten Jahr die Fortbildung der ANU zur Schule der Nachhaltigkeit „Klimabildung primar“ miterleben dürfen und vielleicht 2020 als Lehrende für nachhaltige Entwicklung in Grundschulen eingesetzt werden können. An drei Terminen geht es um drei wichtige Themen der Nachhaltigkeit „Ernährung“, „Energie“ und „Klima“. Unseren schönen Planeten immer im Auge, werden wir nie das wichtigste vergessen.

Fortbildung in Mehren_ Bild vom Kind am Beispiel des Philosophierens mit Kindern

Kita Mehren forderte unser Institut heraus, indem wir das aktuelle Bild vom Kind als Experte seiner eigenen Lebenswelt in der paradoxen Zerrissenheit der modernen Kindheit darstellten und mit der Methode des Philosophierens mit Kindern bearbeiteten. Das Team genoss die Zeit, in der intensive produktive Gespräche mit dem gesamten Team geführt werden konnte. Die Formen der verinnerlichten Diskrimierungen und die Bedeutung der achtsamen Sprache waren zum größten Teil neu für das Team, um sich radikal wertschätzend in einem produktiven Gespräch zu begegnen. Wir freuen uns über ausgelöste Gedankengänge und weitere Kitas, die sich als Team auf diesen mutigen Weg begeben.